Cola mit dem meisten Koffein

Die großen Cola-Erzeuger liegen mit dem Koffeingehalt ihrer Produkte am unteren Ende der erlaubten Werte. Kleinere Hersteller hingegen sind oft bei der erlaubten Höchstmenge zu finden. So enthalten etwa die Produkte Afri Cola und Fritz-Kola die erlaubten 25 mg Koffein pro 100 ml. Sie sind besonders in der Gastronomie beliebt. Und zwar weniger auf Grund ihres Koffeingehaltes, sondern weil das Design der Flasche und auch der Geschmack sich vom herkömmlichen Cola unterscheidet. Auch Energydrinks unterliegen einer erlaubten Höchstkonzentration. Dabei dürfen pro 100 ml 32 mg Koffein nicht überschritten werden. Die bekannteste Marke ist wohl Coca Cola