Koffein und Bluthochdruck

Hoher Blutdruck ist ein Übel unserer Zeit. Besonders dann, wenn man zu viele Kilos auf den Rippen hat. Obwohl Koffein den Blutdruck erhöht, ist dieser Umstand nicht wirklich problematisch, da es sich meist nur um einen geringfügigen Unterschied handelt. Noch dazu, wenn man an den Konsum von Koffein – sei es nun in Form von Kaffee, Tee oder Energydrinks – gewöhnt ist.
Ist der Blutdruck jedoch chronisch hoch, dann kann jede Erhöhung das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen. Auch hier gilt, je mehr man an diese Substanz gewöhnt ist, umso geringer steigert sich der Blutdruck. Der richtige Ansprechpartner für Fragen betreffend Koffein und Bluthochdruck ist der Arzt, der jedem Patienten genau für ihn und seine Gesundheit zugeschnittene Informationen gibt.