Wo steckt wie viel Koffein drinnen?

Bei vielen Getränken und Speisen ist einer der Inhaltsstoffe Koffein. Ein genauer Wert kann meistens nur geschätzt werden. Nämlich dann, wenn es sich um relativ natürliche Lebensmittel bzw. welche mit natürlichen Inhaltsstoffen handelt. So kann der Koffeingehalt von Kaffee, Tee oder Schokolade durchaus variieren.
Haben Produkte jedoch festgelegte Rezepte, entstanden im Labor oder sind hochtechnisiert bzw. wird Koffein künstlich hinzugefügt, dann gibt es auch immer einen exakten Wert. Den weiß man etwa von Cola. Die meisten Sorten beinhalten 10 mg Koffein pro 100 ml. Manche auch mehr. Allerdings sind in Deutschland nur 25 mg Koffein pro 100 ml Cola erlaubt – aus diesem Grund beträgt der Höchstwert 25 mg Koffein.
Der mit Abstand bekannteste Energydrink, enthält rund drei Mal soviel Koffein wie normales Cola – nämlich 32 mg pro 100 ml Flüssigkeit. Beim Kaffee – der wohl häufigsten Aufnahmequelle von Koffein lässt sich das hingegen nicht so genau sagen. Der Wert ist abhängig von der Stärke des beliebten Heißgetränkes und auch, welche Bohnen verwendet wurden. Er liegt bei rund 30 bis 100 mg pro 100 ml.